Jeff Rasley

Meine Wandertipps

Hier erfährst du Dies und Das, das dir für deine eigenen Wanderungen oder für die Teilnahme an den geführten Wanderungen nützlich sein könnte.

Welche Wanderung passt?

Freude bereitet eine Tour, wenn sie möglichst gut deinen technischen Fähigkeiten und konditionellen Voraussetzungen entspricht. Denn Unter- oder Überforderung führt nicht nur zu eigener Unzufriedenheit, sondern bedeutet eine schwierige Situation für die ganze Gruppe.  

Gelenke schonendes und Kräfte sparendes Wandern

Auf den Gehstil und die Körperhaltung kommt es an, damit beim Wandern die Gelenke nicht überstrapaziert werden und sich dabei irreversibel abnutzen. Mit einfachen Tricks können die Gelenke entlastet und geschont werden. 

Was kommt in meinen Rucksack?

Gut gepackt ist halb getragen . . .

Grundsätzlich empfiehlt es sich, wirklich nur das Nötige mitzunehmen. Denn ein zu schwerer Rucksack kann unterwegs buchstäblich zur Last werden.

Power-Picknick für unterwegs

Eine körperliche Anstrengung braucht eine kraftvolle Ernährung, die leicht im Magen liegt und schnell die Muskeln versorgt. Viele kleine, gesunde Portionen helfen leichter den Berg hoch, als ein üppiges Mittagessen. Gut eignen sich Nüsse und Dörrfrüchte. Sie sind leicht im Rucksack und zudem ausgiebig und besonders nahrhaft. Aber auch etwas Salziges darf zwischendurch nicht fehlen.

Wichtig ist es zudem unterwegs ausreichend zu trinken. Eine Trinkflasche, die immer wieder mit frischem Bergwasser gefüllt werden kann, ist im Sommer ideal. Im Winter ist heisser Tee oder auch eine heisse Bouillon aus der Thermosflasche besonders wohltuend.